Direkt zum Inhalt springen
Das BPW Tochterunternehmen idem telematics festigt die Position als Markführer für systemoffene Truck-Trailer-Telematiksysteme. Kunden von Wielton können jetzt die Gateway von idem telematics am Band von Wielton verbauen lassen.
Das BPW Tochterunternehmen idem telematics festigt die Position als Markführer für systemoffene Truck-Trailer-Telematiksysteme. Kunden von Wielton können jetzt die Gateway von idem telematics am Band von Wielton verbauen lassen.

Pressemitteilung -

Telematik ab Werk: Wielton-Trailer werden ab Werk mit idem telematics geliefert

  • Wielton ist eine Kooperation mit idem telematics zur Lieferung von Trailer Telematik eingegangen
  • idem telematics Gateway mit EBPMS zur Überwachung der Bremsqualität
  • Bremsenservice „on demand“ statt starrer Werkstattintervalle spart Zeit und Kosten

München/Ulm, 26.02.2021 --- Telematik gehört zunehmend zur Grundausstattung moderner Trailer: Wielton, einer der größten Hersteller von Anhängern, Aufliegern und Aufbauten in Europa bietet jetzt die europaweit führende Trailer-Telematik von idem telematics ab Werk an – inklusive einer bedeutenden Innovation: Durch eine neu entwickelte Software misst das idem telematics Gateway erstmals die Bremsperformance. Das erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern spart auch kräftig.

Das BPW Tochterunternehmen idem telematics festigt die Position als Markführer für systemoffene Truck-Trailer-Telematiksysteme. Kunden des polnischen Trailerherstellers Wielton können jetzt den Bestseller von idem, die Gateway, am Band von Wielton verbauen lassen. Dabei bietet das Gateway von idem telematics nicht nur das umfassendste Leistungsspektrum – es kann auch mit einer bedeutenden Innovation aufwarten: erstmals unterstützt die Software ein exklusives Brake Pad Monitoring System (EPMS), das während der Fahrt die Bremsperformance überwacht. Das erhöht nicht nur die Sicherheit: Anstatt der sonst üblichen starren Werkstattintervalle nach Zeit oder Kilometerleistung müssen die Bremsbeläge erst dann gewechselt werden, wenn es wirklich nötig ist. Das entlastet den Fahrer, spart Zeit und Geld und ermöglicht eine präzise, bedarfsgesteuerte Wartung des Fahrzeugs. Das System unterstützt auch die Überwachung des Reifendrucks und zahlreicher anderer Fahrzeugzustände, in Kombination mit der idem Truck Telematik übrigens auch die das Fahrverhalten des Fahrers.

Unverändert bleibt die typische Systemoffenheit, die idem telematics zum Marktführer in Europa gemacht hat: so lassen sich die gewonnenen Daten nahtlos und bedarfsgerecht in den unterschiedlichsten IT-Umgebungen und Einsatzszenarien nutzen – bis hin zu den anspruchsvollsten zertifizierten Pharma-Transporten.

Andrzej Mowczan, Commercial Director bei Wielton: “"Dank der etablierten Zusammenarbeit mit idem telematics erhalten unsere Kunden ein zuverlässiges Werkzeug zur Verbesserung der Effizienz ihrer täglichen Arbeit, was sich für sie in konkreten Einsparungen und betriebswirtschaftlichen Vorteilen äußert. Wir freuen uns, dass wir als erster Hersteller die innovative EBPMS Funktion des idem telematics Gateways ab Werk vorinstalliert anbieten können. Unsere mit diesem Telematiksystem ausgestatteten Sattelauflieger ermöglichen ein effizienteres Flottenmanagement und eine Reduzierung der Betriebskosten."

Jens Zeller, Geschäftsführer von idem telematics ergänzt: „Mit der Telematik-Verbau ab Werk bekennt sich Wielton zur Zukunft von Telematik. Wir freuen uns, unsere langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Wielton gemeinsam auf die nächste Stufe zu heben.“

Expertenteams von idem telematics haben die Techniker und Kundenberater von Wielton umfassend geschult. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Fahrzeugbetreiber bei der Wahl ihres Telematiksystems bestmöglich unterstützt werden. 

Links

Themen

Tags


Über Wielton S.A.

Wielton S.A. mit Sitz in Wieluń ist der größte polnische Hersteller von Sattelaufliegern, Anhängern und Karosserien. Das Unternehmen ist an der Warschauer Börse notiert und gehört weltweit zu den zehn größten Herstellern in seiner Branche. Zu den Kunden von Wielton gehören Unternehmen aus den Bereichen Transport, Bau, Produktion, Vertrieb und Landwirtschaft. Die Wielton-Gruppe verfügt über vier Produktionszentren in Polen, Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie über zwei Montagewerke in Italien und Russland. Ende 2016 gründete Wielton eine Tochtergesellschaft in Côte d'Ivoire.
I
n der gesamten Gruppe sind derzeit fast 3100 Mitarbeiter beschäftigt, die größte Anzahl davon 1800 Tausend, in Wieluń. Der Hersteller bietet seinen Kunden auch eine Serviceunterstützung an. Die Fahrer können einen von z.B. 600 Stützpunkten nutzen, die sich in 29 europäischen Ländern befinden. Im Jahr 2016 eröffnete Wielton ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wieluń. Investitionen in Forschung und Entwicklung sind ein wichtiges Element der Unternehmensstrategie. Schon heute arbeitet das Unternehmen mit Instituten und Universitäten in Polen und im Ausland zusammen, und das Forschungs- und Entwicklungszentrum verfügt über eine Station für die vollständige Prüfung von Lkw-Anhängern, die einzige in Polen und eine von zwei in Europa, die es ermöglicht, potenzielle Mängel bereits in der Phase der Prüfung der hergestellten Fahrzeuge zu erkennen. Das Angebot der Wielton-Gruppe wird jedes Jahr erweitert und mit neuen Produkten bereichert. Die Kunden können aus 12 Fahrzeuggruppen wählen, die in mehr als 800 Konfigurationen erhältlich sind. Die Stärke der Gruppe ist ihre konsequent umgesetzte Strategie, die auf organischem Wachstum und Akquisitionen basiert. Im Jahr 2015 erwarb die Gruppe die führenden italienischen Marken Viberti und Cardi. Im Mai 2017 übernahm die Wielton-Gruppe das deutsche Unternehmen Langendorf, wodurch sie ihr Angebot u.a. um Spezialfahrzeuge für den Transport von Glas- und Betonfertigteilen erweiterte, und im letzten Quartal 2017 schloss sie die Übernahme von 100 % der Anteile an dem französischen Unternehmen Fruehauf ab. Mit der Übernahme von Lawrence David im September 2018 wurde das Portfolio der Gruppe um weitere einzigartige Fahrzeuge erweitert. Besonderes Augenmerk sollte auf Produkte aus der Last-Mile-Linie und säulenlose Planenauflieger gelegt werden, die eine effizientere Beladung und einen schnelleren Transport ermöglichen.

Über die idem telematics GmbH
Die idem telematics GmbH mit Hauptsitz in München und einer Niederlassung in Ulm gehört zu den führenden Anbietern von Telematik-Lösungen für Truck und Trailer. Mit der Zusammenführung der Datenwelten von Zugmaschine und Auflieger bietet der Telematik-Spezialist, der seit 2012 zur BPW Gruppe gehört, auch ein Komplettsystem für den gesamten Lastzug. Die Telematik-Lösungen der idem telematics GmbH erhöhen die Transparenz und Wirtschaftlichkeit in Transportprozessen von Fahrzeugbetreibern und leisten damit einen bedeutenden Beitrag zur Umsetzung der Mobilitätspartnerschaft der BPW Gruppe. Derzeit beschäftigt idem telematics rund 60 Mitarbeiter. www.idemtelematics.com

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2019 einen konsolidierten Umsatz von 1,41 Milliarden Euro. www.bpw.de

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Zugehörige Veranstaltungen

Alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt.

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
​Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit rund 1.500 Mitarbeitern, darunter rund 100 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
​Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2019 einen konsolidierten Umsatz von 1,41 Milliarden Euro. www.bpw.de

BPW Bergische Achsen KG