Direkt zum Inhalt springen
Das Wartungsmanagement gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die über die Kosteneffizienz des Transports entscheiden.
Das Wartungsmanagement gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die über die Kosteneffizienz des Transports entscheiden.

Pressemitteilung -

idem telematics erweitert cargofleet 3-Plattform um intelligentes Wartungsmanagement

  • Prüffristen, Wartungspläne und Fahrzeug-Störmeldungen einfach über cargofleet 3 Portal managen
  • Eingabe manuell oder vollautomatische über VIN-Nummer möglich
  • BPW mit voll digitalisierten Wartungs-Daten für Achsaggregate und Fahrwerke
  • Jens Zeller: „Zeit- und kosteneffiziente Entlastung für den Flottenmanager“

München/Ulm, 16.8.2022 --- Telematik ist nicht nur für Transportunternehmer, Fahrer und Disponenten unentbehrlich, auch der Fuhrparkmanager wird durch den Zugriff auf Fahrzeugdaten erheblich entlastet. Jetzt erweitert der Marktführer idem telematics seine carfofleet 3-Plattform um ein intelligentes Wartungsmanagement, das bereits den Weg zur KI-gesteuerten Predictive- und Preventive Maintenance bahnt.

Nichts ist im Transport so teuer wie ein Fahrzeug, das in der Werkstatt steht, defekt am Straßenrand liegen bleibt, Bußen wegen mangelnder Wartung kassiert oder schlimmstenfalls einen Unfall verursacht. Das Wartungsmanagement gehört deshalb zu den wichtigsten Aufgaben, die über die Kosteneffizienz des Transports entscheiden – es ist zugleich eine der kompliziertesten: Gesetzliche Prüfvorschriften, Wartungspläne der Hersteller oder auch Status- und Störmeldungen der Fahrzeuge selbst müssen stets unter Kontrolle bleiben, Wartungen geschickt terminiert und sorgfältig dokumentiert werden. All diese Aufgaben integriert idem telematics jetzt in sein Cloud-basiertes Transporttelematik-Portal cargofleet 3: Zur IAA Transportation in Hannover (20.-25. September 2022; Stand der BPW Gruppe in Halle 26/A30) erweitert der europäische Marktführer für Trailertelematik seine systemoffene Plattform um ein intelligentes Wartungsmanagement für Trailer, Vans, Wechselbrücken sowie Zugmaschinen. Das System führt einen Wartungskalender, erinnert an anstehende Termine per E-Mail und erfasst Wartungsarbeiten in einer digitalen Fahrzeugakte.

Neben der manuellen Eingabe von Prüf- und Wartungsinformationen ermöglicht idem telematics, die vom Fahrzeug- oder Komponentenhersteller digital zur Verfügung gestellten Wartungsinformationen über entsprechende Schnittstellen ins Portal zu integrieren: Dann genügt die Eingabe der VIN oder der Komponentennummer, um sämtliche Daten sekundenschnell in cargofleet 3 einzupflegen. Den Anfang macht die BPW Gruppe, die bereits zum Start des Dienstes ab Herbst sämtliche Wartungspläne für das 9t-Achsaggregatprogramm und Fahrwerkskomponenten zur Verfügung stellt. Weitere führende Hersteller sollen in Kürze folgen.

idem telematics hat den Wartungsmanager bereits auf die nächste Innovationswelle in der Nutzfahrzeugindustrie ausgelegt: Zukünftig entscheiden nicht allein starre Wartungstermine oder Kilometerleistungen, sondern zunehmend intelligente Sensoren darüber, ob und wann Fahrzeugkomponenten gewartet werden müssen. Bereits jetzt können über cargofleet 3 unter anderem der Reifendruck oder auch der Abnutzungsgrad von Bremsbelägen eingesehen werden, bei Bedarf gibt das System eine Warnung aus: Ein erster Schritt in Richtung vorausschauender oder vorbeugender Instandhaltung („predictive/preventive Maintanance“), die in Zukunft auch bei weiteren Komponenten und Systemen Einzug halten soll.

Jens Zeller, Geschäftsführer von idem telematics: „Wir bauen cargofleet 3 immer mehr zum Schweizer Taschenmesser der Transporttelematik aus, mit dem sich sämtliche Logistik- und Fahrzeugprozesse effizienter steuern lassen. Durch die digitale Wartungsorganisation können wir Flottenmanager bedeutend entlasten. Zugleich ermöglichen wir der Fahrzeug- und Zulieferindustrie, ihre Kundenzufriedenheit und Kundenbindung jetzt durch digitale Serviceinformationen zu optimieren. Als europäischer Marktführer für Trailertelematik bieten wir den Herstellern die Marktdurchdringung und Reichweite, die es braucht, um innovative Servicefunktionen erfolgreich zu etablieren.“

Jederzeit die Wartungsintervalle und Prüfvorschriften für die gesamte Flotte im Blick: mit dem neuen digitalen Wartungsmanagement von idem telematics.

Links

Themen

Kategorien


Über die idem telematics GmbH – Connecting all road transport

Als führender Telematikpartner Europas unterstützt idem telematics Speditionen, Flottenbetreiber und Verlader darin, ihr Kerngeschäft auf Grundlage von Daten kontinuierlich zu verbessern und so ihre Profitabilität, Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern: unkompliziert, unabhängig, flotten- und herstellerübergreifend sowie für jede Unternehmensgröße und jedes Geschäftsmodell anpassbar. Die Leistung: Individuelle Prozessberatung vor Ort – kombiniert mit der europaweit marktführenden All-in-One-Telematikplattform cargofleet für Truck, Trailer, Fracht und Logistik. Mit der Zusammenführung der Datenwelten von Fahrzeugen, Fahrern und Fracht bietet idem telematics ein Komplettsystem zur Erhöhung der Transparenz und Wirtschaftlichkeit im gesamten Logistikprozess. Plus: einzigartige Kundennähe und Flexibilität bei individuellen Telematik-Anforderungen, basierend auf mehr als 20 Jahren Telematik-, Transport- und Logistik-Know-how. idem telematics ist ein Tochterunternehmen der BPW Gruppe und beschäftigt rund 75 Mitarbeiter an den Standorten München und Ulm. www.idemtelematics.com

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 6.800 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2020 einen konsolidierten Umsatz von 1,372 Milliarden Euro. www.bpw.de

Pressekontakt

Nadine Simon

Nadine Simon

Pressekontakt Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Themenschwerpunkte: Sonder- und Agrar-Achsen; Telematik; Arbeitgeber/Ausbildung +49 (0) 2262 78-1909 Nadine Simon auf LinkedIn
Robin Becker

Robin Becker

Pressekontakt Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Themenschwerpunkte: Standardfahrwerke; Trailerkomponenten; Elektromobilität; digitale Lösungen +49 (0) 2262 78 1905 Robin Becker auf LinkedIn

Zugehörige Meldungen

Alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt.

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
​Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit rund 1.500 Mitarbeitern, darunter rund 100 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
​Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 6.945 Mitarbeitende in über 50 Ländern und erzielte 2021 einen konsolidierten Umsatz von 1,632 Milliarden Euro. www.bpw.de

BPW Bergische Achsen KG