Direkt zum Inhalt springen
idem telematics gewinnt nach 2020 erneut den Telematik Award in der anspruchsvollen Disziplin Kühltransporte
idem telematics gewinnt nach 2020 erneut den Telematik Award in der anspruchsvollen Disziplin Kühltransporte

Pressemitteilung -

Telematik Award 2022: idem telematics baut Führung in der Königsdisziplin „Kühltransporte“ konsequent aus

  • Kühltelematik als ultimativer Gradmesser für Qualität, Seriosität und Zuverlässigkeit
  • Kompetente Fachjury und strenges Auswahlverfahren garantieren Bewertungsqualität
  • idem telematics erweitert Nachweis der Kühlkette – von Druck bis Datenmanagement

München/Ulm, 26.10.2022 --- Der VDA als Partner, ein Ministerpräsident als Schirmherr, eine illustre Fachjury und ein strenges Bewertungsverfahren: Der alle zwei Jahre verliehene Telematik Award zieht alle Register, um seine Autorität zu untermauern. Dass Branchenführer idem telematics in der anspruchsvollsten Disziplin Kühltransport als Sieger gekürt wird, ist die einzige Konstante in einem sich wandelndem Markt.

Lebensmittel oder Pharmaprodukte zu transportieren, bedeutet eine enorme Verantwortung. Transporteure müssen nicht nur immer komplexere gesetzliche und technische Anforderungen erfüllen, sondern sehen sich einem zunehmenden Kostendruck bei gleichzeitig steigenden Ansprüchen ihrer Kunden ausgesetzt: Immer mehr Empfänger fordern einen direkten Fernzugriff auf die Daten aus dem laufenden Transport, um damit ihre Lagerlogistik- und ERP-Systeme zu füttern. In bestimmten Fällen wird jedoch nach wie vor der Papierausdruck bevorzugt, um dem gesetzlich geforderten Nachweis der geschlossenen Kühlkette zu erfüllen. Branchenführer idem telematics ermöglicht Transportunternehmern, Kühltransporte kosteneffizienter, flexibler und dabei kundenorientierter durchzuführen – und stärkt gleichzeitig ihre Kontrolle über firmeninterne Daten. Auf der Fachmesse IAA Transportation in Hannover zeigte idem telematics praxisrelevante Innovationen, die auch die Jury des Telematik Awards 2022 überzeugte:

So ermöglicht idem telematics Spediteuren erstmals ein tour- und auftragsbezogenes Datenmanagement. Tourdaten können dabei entweder direkt im Telematikportal cargofleet3 eingegeben oder auch von einem externen Transportmanagementsystem (TMS) übernommen werden. Basierend auf den Touren kann der Spediteur den Transport in Echtzeit überwachen und ausgewählte Daten gezielt an den Verlader oder andere Partner weiterleiten – etwa die laufend aktualisierte voraussichtlichen Ankunftszeit (ETA) oder auch Temperatur-Reports. Damit schafft idem telematics für Spediteure eine Alternative zur ungefilterten Datenfreigabe an die Systeme ihrer Auftraggeber, bei der zwangsläufig auch geschäftlich sensible Informationen offengelegt werden.

Doch auch beim konventionellen Nachweis der Kühlkette sind Innovationen möglich: So ermöglicht eine neuartige Smartphone-App dem Fahrer, die Temperaturdaten nach Kundenwunsch vor Ort über einen drahtlos angeschlossenen Drucker auszugeben oder per E-Mail als Pdf zu versenden. Der Clou: Smartphone-App, Telematik und Drucker sind per Bluetooth untereinander direkt verbunden, somit funktioniert der Ausdruck an der Laderampe auch bei schlechter oder fehlender Mobilfunkverbindung.

Ermöglicht werden die neuen Funktionen durch die TC Trailer Gateway PRO und die neue cargofleet Connect App von idem telematics, die nicht nur alle relevanten Drahtlos-Standards beherrscht, sondern auch die Funktion des bisher gesonderten Temperatur-Recorders integriert.

Anlässlich der Preisverleihung des Telematik Awards 2022 erläuterte Jens Zeller, Geschäftsführer von idem telematics den Trend zu individuellen Kundenlösungen im temperaturgeführten Transport: „Es geht längst nicht nur um die Erfüllung gesetzliche Anforderungen und Mindeststandards, sondern zunehmend darum, komplexe Transport- und Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten. Das ist nur mit einem hochleistungsfähigen Telematiksystem machbar. Die Kundenliste von idem telematics ist lang, entsprechend vielfältig sind die Wünsche nach individuellen Lösungen. So legen viele Kunden besonderen Wert auf Klimaeffizienz. Typisch für Kunden aus der Lebensmittel- und Frischelogistik ist der Fokus auf die Zuverlässigkeit der Systeme und die Dokumentation der geschlossenen Kühlkette. Ganz gleich, welche Schwerpunkte die Kunden haben, eines haben alle gemeinsam – unsere Telematik wurde passgenau auf ihre individuellen Arbeitsanläufe abgestimmt und ist im Tagesgeschäft nicht mehr wegzudenken.”

Links

Themen

Kategorien


Über die idem telematics GmbH – Connecting all road transport
Als führender Telematikpartner Europas unterstützt idem telematics Speditionen, Flottenbetreiber und Verlader darin, ihr Kerngeschäft auf Grundlage von Daten kontinuierlich zu verbessern und so ihre Profitabilität, Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern: unkompliziert, unabhängig, flotten- und herstellerübergreifend sowie für jede Unternehmensgröße und jedes Geschäftsmodell anpassbar. Die Leistung: Individuelle Prozessberatung vor Ort – kombiniert mit der europaweit marktführenden All-in-One-Telematikplattform cargofleet für Truck, Trailer, Fracht und Logistik. Mit der Zusammenführung der Datenwelten von Fahrzeugen, Fahrern und Fracht bietet idem telematics ein Komplettsystem zur Erhöhung der Transparenz und Wirtschaftlichkeit im gesamten Logistikprozess. Plus: einzigartige Kundennähe und Flexibilität bei individuellen Telematik-Anforderungen, basierend auf mehr als 20 Jahren Telematik-, Transport- und Logistik-Know-how. idem telematics ist ein Tochterunternehmen der BPW Gruppe und beschäftigt rund 75 Mitarbeiter an den Standorten München und Ulm. www.idemtelematics.com

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 6.945 Mitarbeitende in über 50 Ländern und erzielte 2021 einen konsolidierten Umsatz von 1,632 Milliarden Euro. www.bpw.de

Pressekontakt

Nadine Simon

Nadine Simon

Pressekontakt Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Themenschwerpunkte: Sonder- und Agrar-Achsen; Telematik; Arbeitgeber/Ausbildung +49 (0) 2262 78-1909 Nadine Simon auf LinkedIn
Robin Becker

Robin Becker

Pressekontakt Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Themenschwerpunkte: Standardfahrwerke; Trailerkomponenten; Elektromobilität; digitale Lösungen +49 (0) 2262 78 1905 Robin Becker auf LinkedIn

Zugehörige Meldungen

Alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt.

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
​Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit rund 1.500 Mitarbeitern, darunter rund 100 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
​Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 6.945 Mitarbeitende in über 50 Ländern und erzielte 2021 einen konsolidierten Umsatz von 1,632 Milliarden Euro. www.bpw.de

BPW Bergische Achsen KG