BPW Bergische Achsen KG folgen

Sicherer laden, wendiger rangieren: BPW doppelt ausgezeichnet als „Trailer Innovation 2019“

Pressemitteilung   •   Sep 23, 2018 11:00 CEST

Kompakt, intelligent und preisgekrönt: die elektrohydraulische Zusatzlenkung „Active Reverse Control“ von BPW macht den Trailer zu Rangierwunder
  • Wichtigster Branchenpreis der 16 international führenden Fachmedien und des VDA
  • Digital überwachte Ladungssicherung „iGurt“ verhindert Unfälle und Ladungsschäden
  • „Active Reverse Control“ macht den Trailer zum Rangierwunder
  • BPW-Innovationen leisten bedeutenden Beitrag zur Sicherheit und Kostensenkung

Wiehl, 20.09.2018 --- BPW darf sich erneut über einen bedeutenden Innovationspreis freuen – und das sogar gleich doppelt: Eine Jury aus 16 internationalen Fachjournalisten und Experten des VDA kürten zwei Neuheiten von BPW zur „Trailer Innovation 2019“. Beide Innovationen verbinden ein bedeutendes Plus als Sicherheit mit handfesten Kostenvorteilen für den Fahrzeugbetreiber.

„Innovation ist, wenn es in der Kasse unserer Kunden klingelt“ bringt Dr. Markus Kliffken das oberste Entwicklungsziel von BPW auf den Punkt. Als Mitglied der Geschäftsleitung ist er zuständig für das Innovationsmanagement bei BPW und durfte auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover gleich zwei Trophäen für den zweiten Platz der „Trailer Innovation 2019“ entgegennehmen: Die intelligente Ladungssicherung „iGurt“ und die elektrohydraulische Zusatzlenkung „Active Reverse Control“ senken jedoch nicht nur die Betriebskosten des Fahrzeugs, sondern nehmen auch die häufigsten Unfallursachen ins Visier, die jährlich Schäden in Milliardenhöhe verursachen: Mangelhaft gesicherte Ladung und Rangierfehler.

Video: BPW Zusatzlenkung "Active Reverse Control"

Der „iGurt“ von BPW ist ein handlicher Sensor, der im Nu auf die Zurrgurte aufgefädelt wird. Er misst die Vorspannkraft und zeigt sie sowohl auf dem Gehäuse, dem Smartphone des Fahrers und im Telematik-Portal an. So lässt sich die korrekte Ladungssicherung permanent überwachen und lückenlos dokumentieren; auch Schäden durch eine zu hohe Spannung lassen sich so zuverlässig vermeiden. Der Sicherheitsgewinn ist hoch: Mangelnde Ladungssicherung gilt bei zirka 20 bis 25 Prozent der Verkehrsunfälle im Schwerlastverkehr als Unfallursache. Über 70 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge werden wegen mangelnder Ladungssicherung von den Kontrollorganen beanstandet. Hohe Bußgelder mit kosten- und zeitintensiven Nachsicherungs- und Umlade-Aktionen sind die Folge, aber auch hohe Versicherungskosten. Der „iGurt“ führt zu weniger Personalaufwand für die Bearbeitung von Schadensfällen und senkt die Versicherungskosten deutlich.

Video: iGurt – BPW macht die Ladungssicherung intelligent

Die elektrohydraulische Zusatzlenkung „Active Reverse Control“ macht den Trailer zum Rangierwunder: Das kompakte System benötigt keine gesonderte Zulassung, lässt sich unkompliziert montieren und sogar nachrüsten – und ist dadurch so preisgünstig, dass sich die überragende Manövrierfähigkeit als neuer Standard bei Trailern durchsetzen könnte. Die Zusatzlenkung ist eine pfiffige Erweiterung eines echten BPW-Bestsellers, der „Nachlauflenkachse“. Ihr Konstruktionsprinzip, dem auch Bürodrehstühle oder Einkaufswagen ihre Wendigkeit verdanken, beschert dem Trailer eine einzigartige Kurvenwilligkeit, einen verblüffend engen Wendekreis und spart auf diese Weise massiv Kraftstoff und Reifen. Dank einer kompakten Hydraulik- und Steuereinheit und intelligenter Sensorik beweist der Trailer diese Wendigkeit jetzt erstmals auch bei der Rückwärtsfahrt. Die Sensorik erkennt am Rückfahrlicht, ob der Rückwärtsgang eingelegt wurde; der Lenkeinschlag erfolgt vollautomatisch und lässt sich auf Wunsch auch gesondert per Fernbedienung steuern. 

Dr. Markus Kliffken: „Der iGurt und die elektrohydraulische Zusatzlenkung sind Innovationen, die auf wichtige Kostentreiber im Transportgeschäft zielen und sich für den Fahrzeugbetreiber schnell bezahlt machen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn sie hilft uns, unsere Entwicklungen international bei einem breiten Kundenkreis bekannt zu machen.“

BPW präsentiert den iGurt und die Active Reverse Control auf der IAA Nutzfahrzeuge (20. – 27. September in Hannover) in Halle 26, Stand C31.

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe, mit Hauptsitz in Wiehl, ist der verlässliche Mobilitäts- und Systempartner für die Transportindustrie und bietet innovative Lösungen aus einer Hand. Das Portfolio reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien (BPW) über Verschließsysteme und Aufbautentechnik (Hestal), Beleuchtungssysteme (Ermax) und Kunststofftechnologien (HBN-Teknik) bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer (idem telematics). Die Technologien und Dienstleistungen der BPW Gruppe ermöglichen wirtschaftliche Produktionsabläufe bei den Herstellern und schaffen höchste Transparenz in den Verlade- und Transportprozessen für ein effizientes Flottenmanagement der Fahrzeugbetreiber. Weltweit verfügt die inhabergeführte Unternehmensgruppe BPW über 70 Gesellschaften und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter. 
www.bpw.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

By submitting the comment you agree that your personal data will be processed according to Mynewsdesk's <a href="https://newsroom.bpw.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Privacy Policy</a>.

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe, mit Hauptsitz in Wiehl, ist der verlässliche Mobilitäts- und Systempartner für die Transportindustrie und bietet innovative Lösungen aus einer Hand. Das Portfolio reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien (BPW) über Verschließsysteme und Aufbautentechnik (Hestal), Beleuchtungssysteme (Ermax) und Kunststofftechnologien (HBN-Teknik) bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer (idem telematics). Die Technologien und Dienstleistungen der BPW Gruppe ermöglichen wirtschaftliche Produktionsabläufe bei den Herstellern und schaffen höchste Transparenz in den Verlade- und Transportprozessen für ein effizientes Flottenmanagement der Fahrzeugbetreiber. Weltweit verfügt die inhabergeführte Unternehmensgruppe BPW über 70 Gesellschaften und beschäftigt rund 7.200 Mitarbeiter.
www.bpw.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland