BPW Bergische Achsen KG folgen

Pistor AG nutzt idem telematics im anspruchsvollen Verteilerverkehr

Pressemitteilung   •   Sep 24, 2019 15:00 CEST

Die Pistor AG aus der Schweiz überwacht ihre Flotte mit Telematiklösungen von idem telematics.
  • Touren und Temperaturen der Transporte werden mit idem telematics überwacht
  • Reibungslose Umstellung auf cargofleet der dritten Generation
  • Individuelle Anpassungen aufgrund spezieller Anforderungen

München/Ulm, 24.9.2019 --- Die Pistor AG beliefert Bäckereien, Gastronomiebetriebe, Heime und Spitäler in der Schweiz mit Lebensmitteln, Getränken, Verpackungen oder Care-Artikeln wie Handtüchern. Als unabhängige Partnerin bietet die Pistor AG ihren Kunden ein umfassendes Sortiment mit mehr als 18.000 Artikeln und modulare, individuelle Lösungen. Dabei wird sie von idem telematics, den Telematik-Spezialisten aus der BPW Gruppe, eng begleitet. „Mit uns hat idem telematics eine herausfordernde Kundin bekommen“, sagt Marco Fuchs, verantwortlich für den Betrieb der Fahrzeugtelematik bei der Schweizer Firma Pistor. „Wir haben sehr hohe Ansprüche. Doch idem telematics wird diesen gerecht und hat immer alles zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt.“

Technik ermöglicht Zuverlässigkeit

Die Pistor AG kann auf eine über 100-jährige Firmengeschichte zurückschauen. Heute ist sie Marktführerin in der Bäckerei- und Confiserie-Branche in der Schweiz und verzeichnet weiterhin ein stetiges Wachstum. Für Marco Fuchs liegt das vor allem in der großen Zuverlässigkeit begründet, die Pistor als Dienstleisterin beweist – und diese Zuverlässigkeit werde maßgeblich durch die Telematik-Lösungen von idem telematics ermöglicht: „Wir können dank dieser Technik sehr viele Kundenbedürfnisse abdecken“, erklärt er. „Dazu gehört, neben der Nachverfolgung der Touren, die unsere Lastwagen im täglichen Verteilerverkehr fahren, auch die sichere Überwachung der Kühlkette. Darüber hinaus rufen wir Restlenkzeiten, Kilometerauswertungen sowie Daten zum Tacho ab.“

Das Problem von Leerfahrten kennt man bei Pistor so gut wie nicht: „Wir planen den Tag minutengenau, fahren immer die gleichen Kunden an und sind meistens voll ausgelastet“, so Marco Fuchs. Die Navigation lenkt den Fahrer von einem Ziel zum nächsten. Die Aufträge werden in der cargofleet Driver App angezeigt, die auf Handys in den Fahrzeugen installiert ist. Der Fuhrpark von Pistor umfasst insgesamt 87 Lkw mit mehreren Temperaturzonen, drei davon fahren rein elektrisch. Und alle Fahrzeuge sind mit Telematik ausgestattet.

Effiziente Tourenplanung durch Datenauswertung

Die App von idem telematics ermöglicht Pistor auch die Auftragsbearbeitung mit Anbindung an das eigene Transport Management System (TMS). Ladehilfsmittel können dadurch unkompliziert verwaltet werden, die Tourenplanung wird nahtlos in das Auftragsmanagement integriert und das Beschwerdemanagement wird vereinfacht. Die Auswertung der Belieferungszeiten ermöglicht eine optimierte Tourenplanung.

Im Sommer 2018 wurde Pistor auf die dritte Generation des Onlineportals cargofleet von idem telematics umgestellt. „Die Integration verlief reibungslos, die Daten laufen zuverlässig in unserem TMS zusammen und werden dort verarbeitet“, so Fuchs. „Den unkomplizierten Übergang haben wir vor allem der guten Planung von idem telematics zu verdanken.“ Laut Fuchs ist die Internetplattform cargofleet 3 für Pistor besonders attraktiv: „So kann der Disponent jederzeit auch mobil auf das Portal zugreifen.“

Alarme können prozessabhängig gesteuert werden

Das Unternehmen ist sehr zufrieden mit der Kooperation mit idem telematics: „Wir arbeiten sehr gern zusammen“, sagt Marco Fuchs. „Die Produkte von idem telematics erfüllen unsere Anforderungen optimal und auch die Kommunikation mit unseren Ansprechpartnern ist sehr offen und konstruktiv.“

Ihm gefällt vor allem, dass idem telematics versucht, auf alle Wünsche einzugehen. „Wir hatten spezielle Anforderungen, die eine individuelle Anpassung des Portals benötigten. Hier wurden wir gut unterstützt.“ Er bezieht sich dabei vor allem auf eine prozessabhängige Steuerung der Kühlalarme, die Pistor bei den flexiblen Touren braucht: „Wir beliefern unsere Kunden nicht nur, sondern holen auch Waren bei ihnen ab. Sobald der Fahrer seine Tour in der cargofleet driver App beginnt, werden die Kühlalarme automatisch aktiviert oder deaktiviert. Die Einstellungen für die Kühlalarme können wir eigenständig im cargofleet 3 Portal vornehmen und den einzelnen Fahrzeugen zuweisen. Das erleichtert uns unsere tägliche Arbeit sehr. Und wenn der letzte Lieferauftrag für einen Tag in der App als erledigt markiert wird, schaltet sich die Temperaturüberwachung automatisch wieder aus."

Über die idem telematics GmbH – Connecting all road transport
Als führender Telematikpartner Europas unterstützt idem telematics Speditionen, Flottenbetreiber und Verlader darin, ihr Kerngeschäft auf Grundlage von Daten kontinuierlich zu verbessern und so ihre Profitabilität, Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern: unkompliziert, unabhängig, flotten- und herstellerübergreifend sowie für jede Unternehmensgröße und jedes Geschäftsmodell anpassbar. Die Leistung: Individuelle Prozessberatung vor Ort – kombiniert mit der europaweit marktführenden All-in-One-Telematikplattform cargofleet für Truck, Trailer, Fracht und Logistik. Mit der Zusammenführung der Datenwelten von Fahrzeugen, Fahrern und Fracht bietet idem telematics ein Komplettsystem zur Erhöhung der Transparenz und Wirtschaftlichkeit im gesamten Logistikprozess. Plus: Einzigartige Kundennähe und Flexibilität bei individuellen Telematik-Anforderungen, basierend auf 20 Jahren Telematik-, Transport- und Logistik-Know- how. idem telematics ist ein Tochterunternehmen der BPW Gruppe und beschäftigt rund 75 Mitarbeiter an den Standorten München und Ulm. www.idemtelematics.com

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro. www.bpw.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro.
www.bpw.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland