Direkt zum Inhalt springen
Unter www.aktion-logistikhilft.de können Logistikunternehmen ab sofort Schutzausrüstung zu Vorzugskonditionen bestellen.
Unter www.aktion-logistikhilft.de können Logistikunternehmen ab sofort Schutzausrüstung zu Vorzugskonditionen bestellen.

Pressemitteilung -

Initiative #LogistikHilft zündet die nächste Stufe

#LogistikHilft, Frankfurt am Main, 12.05.2020: 

Die Unterstützer der Mitte April gegründeten Initiative #LogistikHilft freuen sich, mitteilen zu können, dass im Kampf gegen die Folgen der Corona-Pandemie heute die nächste Stufe gezündet wurde. Unter www.aktion-logistikhilft.de finden alle Akteure der Logistikwirtschaft ab heute nicht nur Informationen über die Aufstellung von Sanitärcontainern, sondern können jetzt auch Schutzausrüstung bestellen. Im #LogistikHilft-Webshop werden u.a. Gesichtsmasken zu einem Vorzugspreis von 0,59 € angeboten. Der Clou dabei: 4 Cent pro Maske gehen auf das Spendenkonto von #LogistikHilft und werden für die Beschaffung von Sanitärcontainern eingesetzt. 

Hintergrund: Mit #LogistikHilft wurde am 16.04.2020 eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI), des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., von DocStop/SaniStop, des Fraunhofer IML, der Logistics Alliance Germany sowie einer Vielzahl an Partnern und Unterstützern aus Transportlogistik, Nutzfahrzeugindustrie, Medien und Verbänden gestartet. 

Schirmherren der Initiative sind Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und der Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, Parlamentarischer Staatssekretär Steffen Bilger. Ziel ist es, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen, so dass akuten Missständen in der Transport- und Logistikkette schnell und unbürokratisch begegnet werden kann. Dies gilt vor allem mit Blick auf faire und angemessene Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrerinnen und Lkw-Fahrer, für die gerade jetzt der lückenlose Zugang zu sanitären Anlagen (Duschen und WCs) insbesondere an den Be- und Entladestellen, in Umschlaganlagen und Logistikzentren, an Parkplätzen, Autohöfen sowie Tank- und Rastanlagen unverzichtbar ist. Für ihre großzügige finanzielle Unterstützung bedankt sich #LogistikHilft bei den Erst-Unterstützern: 

  • BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
  • Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH & Co. KG
  • Große-Vehne Speditions GmbH
  • Kässbohrer Sales GmbH
  • KRAVAG-SACH Versicherung des Deutschen Kraftverkehrs VaG
  • Losberger Modular Systems GmbH
  • LUIS Technology GmbH
  • MOSOLF SE & Co. KG
  • Schmitz Cargobull AG
  • SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG
  • TRATON GROUP
  • UTA TANK Eckstein GmbH & Co. KG

Ein weiteres Dankeschön geht an alle ideellen Unterstützer:

  • Allianz im deutschen Transportwesen (Straßentransport) e.V.
  • Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.
  • Bundesverband Spedition und Logistik e. V. (DSLV)
  • Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) e.V.
  • Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)
  • DocStop für Europäer e.V.
  • ECG – The Association of European Vehicle Logistics
  • FahrGut Club
  • Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH
  • FERNFAHRER
  • HDE Handelsverband Deutschland
  • lastauto omnibus
  • trans aktuell
  • Trucker
  • VerkehrsRundschau 

Related links

Tags


Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.350 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2018 einen konsolidierten Umsatz von 1,52 Milliarden Euro. www.bpw.de

Pressekontakte

Jane Scheider

Jane Scheider

Pressekontakt Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 (0) 2262 78-1905

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories