Direkt zum Inhalt springen

Pressemitteilung -

Veränderung in der BPW Geschäftsführung: Michael Pfeiffer zieht sich zurück

  • Ausrichtung des Unternehmens zum Mobilitäts- und Systempartner maßgeblich mitgeprägt
  • Achim Kotz und Markus Schell führen Transformationsprozess fort

Wiehl, 2.10.2020 --- Michael Pfeiffer, persönlich haftender Gesellschafter der BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft, wird sich auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2020 aus der Geschäftsführung zurückziehen und aus der Gesellschaft ausscheiden. Er blickt auf eine mehr als 30-jährige erfolgreiche Tätigkeit, davon 22 Jahre als persönlich haftender Gesellschafter des Familienunternehmens zurück.

Die BPW Geschäftsführung hat seit 2014 mit der Strategie der Mobilitäts- und Systempartnerschaft kontinuierlich die BPW Gruppe weiterentwickelt, um das Traditionsunternehmen für die nächsten Jahrzehnte erfolgreich aufzustellen. Bis zum Jahresende 2020 sollte ein wesentlicher Meilenstein erreicht werden, und dies ist trotz der Belastungen durch die Corona Krise erfolgreich gelungen: BPW ist heute als Mobilitäts- und Systempartner der Transportbranche anerkannt. "Dafür danke ich meinen Partnern in der Geschäftsführung, den Gesellschaftern und insbesondere allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BPW im In- und Ausland. Für mich persönlich ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um sich zurückzuziehen", erklärt Herr Pfeiffer seinen Rücktritt rechtzeitig zum bevorstehenden Jahreswechsel.

Herr Christian Peter Kotz, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft, dankt Herrn Pfeiffer für seine erfolgreiche Arbeit und wünscht ihm für seine persönliche Zukunft alles Gute.

"Die beiden persönlich haftenden Gesellschafter Achim Kotz und Markus Schell werden die BPW Unternehmensgruppe in die nächste Phase der Transformation führen und stellen somit die Kontinuität der strategischen Ausrichtung sicher", ergänzt Herr Christian Peter Kotz.  

Tags


Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit rund 1.500 Mitarbeitern, darunter rund 100 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen. www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2019 einen konsolidierten Umsatz von 1,41 Milliarden Euro. www.bpw.de

Pressekontakte

Katrin Köster

Katrin Köster

Leiterin Unternehmenskommunikation +49 (0) 2262 78-2280