BPW Bergische Achsen KG folgen

Zukunftskongress Logistik + Fraunhofer Symposium »SOCIAL NETWORKED INDUSTRY«

Veranstaltung

11
SEP
Westfalenhallen Dortmund, Kongresszentrum Rheinlanddamm 200 44139 Dortmund (Bitte geben Sie als Sonderziel »Westfalenhallen« in Ihr Navigationsgerät ein)
-

Vortrag Markus Schell, Persönlich haftender geschäftsführender Gesellschafter, BPW:

"Elektrisch & Digital: So unterstützt BPW die Transportprozesse der Zukunft"

12. September, 14:30 im Rahmen des FRAUNHOFER-SYMPOSIUMs »SOCIAL NETWORKED INDUSTRY«

Die Arbeitswelt der Zukunft ist die »Social Networked Industry«: Mensch und Maschine arbeiten in Netzwerken zusammen, teilen Informationen, kommunizieren miteinander. Für die Logistik ergeben sich dadurch völlig neue Herausforderungen. Welche Weichen dabei für die Zukunft der Logistik gestellt werden müssen, beantwortet Ihnen der »Zukunftskongress Logistik – 36. Dortmunder Gespräche« unter dem Motto »Alles inBewegung – Eine Branche und Wissenschaft definieren sich neu«.

Im ZukunftsPlenum am ersten Kongresstag geht es um Strategien für die digitale Transformation der Logistikbranche. Dabei stehen die Themen Mobilität, Digitalisie- rung und Network Intelligence im Mittelpunkt. Im Fraunhofer-Symposium
»Social Networked Industry« am zweiten Kongresstag zeigen namhafte Referentenin fünf parallel stattfindenden Sequenzen, wie sie in ihrem Unternehmen Innovationen in die Praxis umsetzen. Von Smart Services in der Supply Chain über Urbane Logistik alsInnovationstreiber bis zu Künstlicher Intelligenz in der Logistik diskutieren die Teilnehmer zentrale Fragen, die die Branche jetzt und in Zukunft beschäftigen.

Anmelden

Für diese Veranstaltung anmelden

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks <a href="https://newsroom.bpw.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Datenschutzerklärung</a> entsprechend verarbeitet werden.

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro.
www.bpw.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland