BPW Bergische Achsen KG folgen

Leichtigkeit für den Transport: gewichtsoptimierte Luftfederungen von BPW

Pressemitteilung   •   Sep 21, 2016 16:21 CEST

Mit ECO Vision bringt BPW eine Luftfederung aus glasfaserverstärktem Kunststoff auf die Straße.
  • BPW setzt auf moderne Leichtbauwerkstoffe
  • Weniger Gewicht für reduzierten Kraftstoffverbrauch und mehr Zuladung


Wiehl/Hannover, 21.09.2016 --- Auf der IAA im September in Hannover zeigt BPW gewichtsoptimierte Luftfedermodule, die mehr Wirtschaftlichkeit für den Transport versprechen.

Gewichtsoptimierte Fahrwerke erhöhen den Nutzen für den Kunden unmittelbar: mehr Nutzlast im Trailer. Zudem werden, beispielsweise bei Teilbeladung, Kraftstoff eingespart sowie der Straßenbelag durch reduzierte ungefederte Massen geschont und der Fahrkomfort erhöht. Vorteile, die BPW in zwei neuen Lösungen konsequent umgesetzt:

Airlight II – weniger Gewicht durch Leichtbauoptionen

Durch den Einsatz neuer Leichtbaukomponenten für Airlight II kann das Modulgewicht auf 370 kg reduziert werden. Die Realisation ist in zwei Ausbaustufen geplant: mit der neuen BPW LightTube–Lenkerfeder und der BPW Aluminiumnabe. Die LightTube–Lenkerfeder besteht aus einem Hohlprofil, das in einem mehrstufigen, patentierten Prozess geschmiedet wird und dadurch gegenüber einer konventionellen Lenkerfeder aus Federstahl rund 14 Kilogramm Gewicht pro Achse einspart. Der Einsatz der hochfesten BPW Aluminiumnabe reduziert das Modulgewicht um weitere 18 Kilogramm. Bei der Nutzung beider Optionen wird damit zukünftig ein Modulgewicht von rund 370 kg erreicht.

ECO Vision – Fahrwerk aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)

Durch den Einsatz des Hochleistungswerkstoffs GFK ermöglicht die BPW Gruppe mit ECO Vision zukünftig eine Gewichtsreduzierung von rund 80 Kilogramm pro Luftfedermodul. Dabei ist die Dichte des Werkstoffs geringer als die von Aluminium – bei einer Festigkeit höher als die von Federstahl. Das notwendige Know-how zur Auslegung und Verarbeitung von GFK besitzt die BPW Gruppe durch die Tochtergesellschaften ADETE in Kaiserslautern und HBN-Teknik in Dänemark. HBN beliefert heute sowohl die Truck- als auch die Trailerindustrie mit hoch beanspruchbaren Kunststoffbauteilen rund ums Fahrzeug. Derzeit wird ein Vorserienmuster des Fahrwerks auf der Straße getestet.

Auf dem Stand der BPW Gruppe C31 in Halle 26 können sich die Besucher der IAA von den neuen Konzepten ein Bild machen.

Über die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft
Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.www.bpw.de

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe, mit Hauptsitz in Wiehl, ist der verlässliche Mobilitäts- und Systempartner für die Transportindustrie und bietet innovative Lösungen aus einer Hand. Das Portfolio reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien (BPW) über Verschließsysteme und Aufbautentechnik (Hestal), Beleuchtungssysteme (Ermax) und Kunststofftechnologien (HBN-Teknik) bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer (idem telematics). Die Technologien und Dienstleistungen der BPW Gruppe ermöglichen wirtschaftliche Produktionsabläufe bei den Herstellern und schaffen höchste Transparenz in den Verlade- und Transportprozessen für ein effizientes Flottenmanagement der Fahrzeugbetreiber. Weltweit verfügt die inhabergeführte Unternehmensgruppe BPW über mehr als 60 Gesellschaften und beschäftigt rund 6.400 Mitarbeiter.www.wethinktransport.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro.
www.bpw.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland