BPW Bergische Achsen KG folgen

idem telematics: Mehr Sicherheit und gleichzeitig Reduzierung der Kosten

Pressemitteilung   •   Mär 05, 2019 14:00 CET

Heiko Andreas Helmke, Geschäftsführer Operations bei der Obermann Speditions-GmbH
  • idem telematics Kunde Obermann nutzt Telematik zur Übersicht über den eigenen Fuhrpark sowie die Kontrolle von Reifenluftdruck und -temperatur
  • Technik reduziert die Kosten und ermöglicht mehr Sicherheit
  • Flexible Integration in bestehende Trailer-Telematik

München/Ulm, 05.03.2019 --- Wenn Fahrzeuge mit zu wenig Luftdruck im Reifen fahren, verbraucht das nicht nur mehr Kraftstoff, sondern es ist auch sicherheitsrelevant: Das Material kann im Ernstfall so heiß laufen, dass es in Brand gerät. Das war für die niedersächsische Spedition Obermann Speditions-GmbHein entscheidender Grund, sich für den Einsatz von Telematik-Lösungen der BPW Tochtergesellschaft idem telematics zu entscheiden.

Heiko Andreas Helmke, Geschäftsführer Operations, stattet derzeit alle Auflieger im hauseigenen Fuhrpark mit der Telematikeinheit TC Trailer Gateway von idem telematics aus – es sind mehr als 100 Standard-Auflieger sowie Tankauflieger und Hängerzüge. Ihre Reifen werden nun mit tirecontrol geschützt: Das System misst permanent den Luftdruck sowie die Temperatur und warnt Fahrer sowie Disponent, wenn die Werte vom Soll abweichen. „Das erhöht die Sicherheit, weil es Schäden minimiert, spart Treibstoff sowie Kosten für Ausfälle“, so Helmke. „Wenn ein Reifen kaputtgeht, habe ich schließlich nicht nur Werkstattkosten, sondern bin vielleicht auch zu spät beim Kunden. Was uns auch gefallen hat: Die Sensoren von idem telematics werden im Tiefbett der Felge befestigt statt an den Reifen, was eine höhere Präzision und Langlebigkeit ermöglicht.“ Obermann nutzt mit dem Electronic Brake Performance Monitoring System (EBPMS) auch eine ganz neu innovative idem telematics Software zur Überwachung der Bremsqualität. Das EBPMS zeigt den Nutzern auf, wann eine Überprüfung der Bremsen und der damit verbundene Werkstattbesuch wirklich nötig sind. Die Fahrzeuge sind immer sicher unterwegs und können bei Bedarf schnell und unkompliziert überprüft werden – das spart Kosten für Instandhaltung und Ausfallzeiten.

Die Spedition Obermann ist Spezialist für deutschlandweite Transporte im Nachtsprung. Das Unternehmen betreibt vier Standorte „im Herzen Deutschlands“, im Harzgebiet. Von dort aus liefert Obermann innerhalb von 24 Stunden unter anderem Verpackungen, Druckfarben und Druckplatten zu den Kunden. Dabei kombiniert die Spedition Teilladungen zu Komplettladungen. „Die Telematik gibt uns jederzeit den sicheren Überblick, wo unsere Trailer gerade sind“, so Helmke. „Das ist für uns nicht nur relevant, wenn sie auf der Straße unterwegs sind, sondern auch im Shuttle-Verkehr zwischen den Lägern unserer Niederlassungen.“ Bevor die Technologie eingesetzt wurde, telefonierten die Standorte morgens miteinander, um eventuell „vermisste“ Fahrzeuge aufzuspüren. Die digitale Anwendung macht das unnötig – und spart damit Zeit und wiederum Kosten. Langfristig will das Unternehmen mit Hilfe der Telematik Standzeiten minimieren und seinen Fuhrpark besser auslasten. „Dadurch werden wir vielleicht auch die Zahl unserer Auflieger reduzieren können.“

Obermann installiert alle Systeme selbst: „Das geht sehr einfach und schnell“, sagt Heiko Andreas Helmke. Seine Servicemitarbeiter haben die benötigten Geräte und Sensoren direkt an den Fahrzeugen verbaut, in der Werkstatt wurde das System nur noch kalibriert und im Software-Portal angemeldet. „Wir können uns bei Fragen jederzeit an idem telematics wendenund bekommen professionelle technische Unterstützung. Kompetente Beratung war uns neben der Integrationsfähigkeit der Technik sehr wichtig - auch deshalb haben wir uns für diesen Anbieter entschieden“, so Helmke. „Die Produkte sind alle sehr gut durchdacht und bieten eine hohe Zuverlässigkeit bei flexibler Integration – das Gesamtpaket hat uns überzeugt.“

Die niedersächsische Spedition Obermann setzt zur Übersicht über den eigenen Fuhrpark sowie die Kontrolle von Reifenluftdruck und -temperatur auf Lösungen von idem telematics

Über die idem telematics GmbH – Connecting all road transport
Als führender Telematikpartner Europas unterstützt idem telematics Speditionen, Flottenbetreiber und Verlader darin, ihr Kerngeschäft auf Grundlage von Daten kontinuierlich zu verbessern und so ihre Profitabilität, Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern: unkompliziert, unabhängig, flotten- und herstellerübergreifend sowie für jede Unternehmensgröße und jedes Geschäftsmodell anpassbar. Die Leistung: Individuelle Prozessberatung vor Ort – kombiniert mit der europaweit marktführenden All-in-One-Telematikplattform cargofleet für Truck, Trailer, Fracht und Logistik. Mit der Zusammenführung der Datenwelten von Fahrzeugen, Fahrern und Fracht bietet idem telematics ein Komplettsystem zur Erhöhung der Transparenz und Wirtschaftlichkeit im gesamten Logistikprozess. Plus: Einzigartige Kundennähe und Flexibilität bei individuellen Telematik-Anforderungen, basierend auf 20 Jahren Telematik-, Transport- und Logistik-Know-how. idem telematics ist ein Tochterunternehmen der BPW Gruppe und beschäftigt rund 75 Mitarbeiter an den Standorten München und Ulm. www.idemtelematics.com

Über die BPW Gruppe
Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro. www.bpw.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks <a href="https://newsroom.bpw.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Datenschutzerklärung</a> entsprechend verarbeitet werden.

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe erforscht, entwickelt und produziert alles, was den Transport bewegt, sichert, beleuchtet, intelligent macht und digital vernetzt. Weltweit ist die Unternehmensgruppe mit ihren Marken BPW, Ermax, HBN, HESTAL und idem telematics ein bevorzugter Systempartner der Nfz-Branche für Fahrwerke, Bremsen, Beleuchtung, Verschließ- und Aufbautentechnik, Telematik sowie weitere wichtige Komponenten für Truck, Trailer und Bus. Transportunternehmen bietet die BPW Gruppe umfassende Mobilitätsdienste. Sie reichen vom weltweiten Servicenetz über Ersatzteilversorgung bis zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeug, Fahrer und Fracht. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell 7.200 Mitarbeiter in über 50 Ländern und erzielte 2017 einen konsolidierten Umsatz von 1,48 Milliarden Euro.
www.bpw.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland