BPW Bergische Achsen KG folgen

idem telematics: Telematik, die einfach alles verbindet

Blog-Eintrag   •   Aug 15, 2017 14:00 CEST

Mit seiner Plattform cargofleet 3 unterstützt idem telematics Speditionen dabei, die Daten aus Truck, Trailer und Fracht profitabel zu nutzen. Dieses Konzept hat idem telematics zum europäischen Marktführer gemacht: Die All-in-One-Telematik-Plattform vernetzt Fern-, Regional und Verteilerfahrzeuge mit Fahrern, Disponenten, Versendern und Empfängern. Dieses Konzept ist einzigartig – weil es die schwer überschaubare Vielfalt an Fahrzeug-Konstellationen einfach und übersichtlich macht und jedem Teilnehmer des Systems im richtigen Moment die zielführenden Informationen liefert.

Die temperaturgeführte Logistik gilt dabei als „Königsdisziplin“ der Telematik: Weil sich auch Frischelogistiker nicht exklusiv an einzelne Fahrzeughersteller binden wollen, sind in ihren Fuhrparks unterschiedlichste Fahrzeugtypen verschiedener Hersteller im Einsatz. Das erklärt, warum Logistiker bei Telematiksystemen einer unabhängigen, herstellerübergreifenden Plattform den klaren Vorzug geben. idem telematics bildet dabei den kompletten Transportprozess ab: Er umfasst klassische Telematikfunktionen wie Position oder Dokumentation der Fahrer- und Fahrzeugdaten über Lenk- und Ruhezeiten bis zur Positions- und Spurverfolgung ebenso wie eine lückenlose Temperaturdatenerfassung

Totale Transparenz im Transport

Disponent und – auf Wunsch – auch Versender und Empfänger der Ware haben jederzeit die für sie relevanten Daten im Blick. Beim Kühltransport sammelt idem telematics beispielsweise permanent die Daten von Kühl- und Temperaturschreibern sämtlicher relevanter Hersteller, benachrichtigt sofort bei unerwünschten Abweichungen und sorgt für die gesetzeskonforme Dokumentation über 18 Monate. Der „TempRecorder“ ist nach EN 12830, Klasse 1 zertifiziert und ermöglicht mit der optionalen Zwei-Wege Kommunikation auch die Steuerung des Aggregats.

Das System sorgt zudem für die Türkontrolle sowie die Überwachung und Dokumentation von Be- und Entladezeiten. Als systemoffene Plattform nutzt idem telematics sowohl die FMS-Daten des Trucks als auch die EBS-Daten des Trailers.

Dargestellt in Reports für einzelne Trips werden die Nutzung der Fahrzeuge sowie das Fahrverhalten sichtbar gemacht. Kontrolle ist gut – Motivation ist besser, findet man bei idem telematics. Deshalb ist mit der „EcoResponse“-Funktion ein motivierendes Fahrertraining in die Telematiklösung eingebaut.

Die Driver-App erweitert den Aktionsradius der Telematik

Mit der cargofleet Driver App kommen alle wichtigen Daten des Trailers ins Fahrerhaus. Neben den Auftrags- und Tourinformationen wird der Fahrer zusätzlich in die Lage versetzt auch auf Daten des Laderaums zuzugreifen.

Der Fahrer kann die Adressdaten von führenden Transportmanagementsystemen direkt in seine Navigation übernehmen - gleichzeitig aktualisiert und dokumentiert das System laufend den Auftragsstatus. Durch die intelligente Verknüpfung der App zur Trailertelematik haben der Fahrer und der Disponent dabei stets die aktuellen Temperaturen im Blick. Dabei erweitert idem telematics den Aktionsradius des Fahrers durch die neue cargofleet Driver App: Damit lassen sich entscheidende Daten auf einem Tablet-Display darstellen, das der Fahrer zum Beispiel aus dem Fahrerhaus zur Laderampe mitnehmen kann.

Doch das ist erst der Anfang: In naher Zukunft werden Speditionen nicht nur die Position und den Zustand des Fahrzeugs, sondern auch der Fracht nachverfolgen können – bis hin zum einzelnen Ladeträger. Die systemoffene, herstellerübergreifende Philosophie von idem telematics macht es möglich.

www.idemtelematics.com

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy

Über BPW Bergische Achsen KG

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft ist die Muttergesellschaft der BPW Gruppe. Mit mehr als 1.600 Mitarbeitern, darunter rund 120 Auszubildende, entwickelt und produziert das Familienunternehmen seit 1898 an seinem Stammsitz in Wiehl komplette Fahrwerksysteme für Lkw-Anhänger und -Auflieger. Zu den Technologien der BPW gehören unter anderem Achssysteme, Bremsentechnologie, Federung und Lagerung. Die Trailerachsen und -Fahrwerksysteme made by BPW sind weltweit millionenfach im Einsatz. Ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum bietet Fahrzeugherstellern und -betreibern darüber hinaus die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit in ihren Produktions- bzw. Transportprozessen zu erhöhen.
www.bpw.de

Die BPW Gruppe, mit Hauptsitz in Wiehl, ist der verlässliche Mobilitäts- und Systempartner für die Transportindustrie und bietet innovative Lösungen aus einer Hand. Das Portfolio reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien (BPW) über Verschließsysteme und Aufbautentechnik (Hestal), Beleuchtungssysteme (Ermax) und Kunststofftechnologien (HBN-Teknik) bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer (idem telematics). Die Technologien und Dienstleistungen der BPW Gruppe ermöglichen wirtschaftliche Produktionsabläufe bei den Herstellern und schaffen höchste Transparenz in den Verlade- und Transportprozessen für ein effizientes Flottenmanagement der Fahrzeugbetreiber. Weltweit verfügt die inhabergeführte Unternehmensgruppe BPW über 70 Gesellschaften und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter.
www.wethinktransport.de

Adresse

  • BPW Bergische Achsen KG
  • Ohlerhammer
  • 51674 Wiehl
  • Deutschland